Altersgemischte Gruppen

In unserer Institution werden die Kinder in einer altersgemischten Gruppe betreut. Die Gruppe besteht aus 12 Kindern im Alter von 3 Monaten bis 5 Jahren (max. 3 Kinder bis 18 Monate).

Der Gruppe stehen 3 Räume zur Verfügung. Die Kinder sind im Kontakt mit deutlich jüngeren (Säuglinge) und deutlich älteren Kindern, regen sich gegenseitig an und lernen, aufeinander Rücksicht zu nehmen.

Mahlzeiten Kultur

Essen gehört zu den Grundbedürfnissen des Menschen und ist somit auch in der Krippe eine wichtige Alltagssituation. Die Kinderkrippe Erste Schrittli ist ein Ort, wo die Esskultur gepflegt wird. Wo Essen zum Genuss, zur Zeit und Unterhaltung, Mitsprache und Teilnahme wird.

Zmorge, Znüni,Mittagessen, Zvieri und die Babynahrung werden in der Krippe mit frischen Lebensmitteln zubereitet. Die Verpflegung der Kinder ist im Umfang der gewählten Betreuungsvariante im Preis inbegriffen. Sollte das Kind Flaschennahrung benötigen, muss die entsprechende Nahrung von den Eltern mitgebracht werden.

Muttermilch kann in der Krippe abgegeben werden. Es ergibt sich dadurch kein Recht auf Reduktion des Betreuungspreises.

Bringen und abholen

Falls ausnahmsweise ein Kind nicht von den Eltern abgeholt werden kann, ist die Krippenleitung zu informieren, durch wen und um welche Zeit das Kind abgeholt wird.

In solchen Fällen haben sich abholende Personen gegenüber der Krippenleitung auszuweisen. Sind die Eltern nicht unter der üblichen Telefonnummer erreichbar, muss eine Notfallnummer hinterlassen werden.

Es ist wichtig, dass sich die Eltern an die abgemachten Zeiten halten.

Betreuungsangebot

Umfang

in %

Betreuungszeit

inbegriffene Mahlzeiten

Ganzer Tag

100%

07:00 – 18:30 Uhr

z`Morge, z`Nüni, z`Mittag, z`Vieri

Morgens

50%

07:00 – 12:45 Uhr

z`Morge, z`Nüni, z`Mittag

Nachmittags

50%

12:45 – 18:30 Uhr

z`Mittag, z`Vieri.

Eingewöhnung

Die Trennung ist immer ein schmerzhafter Vorgang, sowohl für das Kind als auch für die Eltern. Aber man kann es auch positiv betrachten, denn sie bringt Wachstum mit sich und hilft dem Kind, mehr Autonomie und Selbstvertrauen zu gewinnen.

Es ist sehr wichtig, dass die Eltern einige Aspekte im psychologischen Prozess der Trennung beachten. Deshalb empfehlen wir den Eltern, sich am Anfang die Zeit für die sogenannte Eingewöhnungsphase des Kindes zu nehmen. Das erste Treffen dient vor allem dem gegenseitigen Kennenlernen. Sie haben in den folgenden Tagen (oder Wochen) je nach Bedarf und Möglichkeit individuell ihr Kind in unsere Krippe zu einzugewöhnen. Die Aufenthaltszeit in der Krippe werden immer grösser bis sich das Kind bei uns zu Hause und wohl fühlt.

Translate »